(un)heimliche Lauschangriffe

Was viele schon ahnten, hat sich nun endgültig bestätigt: Amazons „Alexa“ lauscht nicht nur dann, wenn der Nutzer das Aktivierungswort ausspricht, sondern sie hört auch ohne den Befehl ihres Besitzers zu. Und mehr noch: Amazon- Mitarbeiter in Boston, Costa Rica, Indien und Rumänien hören sich jeden Tag Tausende aufgezeichnete Gespräche von Echo-Nutzern an und schreiben diese ab, berichtet der SPIEGEL.

Wer nun glaubt mit dem Verzicht auf „Alexa“ vor Lauschangriffen sicher zu sein, der wiegt sich in trügerischer Sicherheit. Schon längst verfügen moderne Smartphones über eigene Sprachassistenten – Siri, Cortana und Bixby, um nur einige zu nennen. Und auch der Verzicht auf diese Assistenten reicht nicht aus, um seine Privatsphäre zu schützen. Längst greifen dutzende Apps auf wesentliche Funktionen – wie das Mikrofon – des Smartphones zurück. Wer diese deaktiviert, kann Facebook, WhatsApp & Co. nicht mehr, oder nur noch eingeschränkt nutzen.

Während beispielsweise bei Webshops mittlerweile das „Double Opt-in Verfahren“ verpflichtend ist, können Apps ein einmal gegebenes Einverständnis bis auf Widerruf ausnutzen. In der Praxis bedeutet das, dass schon eine einmalige Zustimmung – die der App beispielsweise erlaubt auf das Mikrofon für eine Sprachmitteilung zurückzugreifen – eine zeitlich unbegrenzte Erlaubnis und Nutzung der Daten gemäß der AGB des Anbieters darstellt. Können Sie sich noch daran erinnern wie viele Apps dieses Einverständnis gleich zur Installation von Ihnen einforderten?

Der politische Wille diese unsägliche Praxis zu beenden, kann getrost ausgeschlossen werden. Wie das ARD Magazin „Kontraste“ feststellte, hat das Innenministerium die Sprachassistenten bereits als Abhörinstrument für sich entdeckt und möchte, dass die Hersteller den Nachrichtendiensten einen Zugang zu diesen Geräten ermöglichen, um private Gespräche belauschen und mitschneiden zu können. Wenn es also nach dem Willen dieser Behörden geht, könnte es demnächst heißen: „Alles was Sie Zuhause im Vertrauen sagten, kann und wird gegen Sie verwendet.“.