Existenzrisiko Wohneigentum

Die eigenen vier Wände – ob Eigenheim oder Eigentumswohnung – sind der Traum vieler Deutscher. Der Vorteil liegt ganz klar auf der Hand: Im Gegensatz zur Miete, die dem Mieter nur einen weiteren Monat ein Dach über dem Kopf sichert, wird mit dem Eigenheim ein Mehrwert für die Zukunft geschaffen. Gerade in Zeiten der Nullzinspolitik liegt „Betongold“ hoch im Kurs. Und auch in Anbetracht der stetig sinkenden Renten und drastisch steigenden Mieten, schafft man sich mit einem Eigenheim einen großen finanziellen Vorteil für das Alter.

Das Risiko, auf welches sich die Eigenheimbesitzer einlassen, ist nicht zu verachten. Berufliche Immobilität, jahrzehntelange Kreditzahlungen, parallel dazu permanente Bau- und Sanierungsinvestitionen, die durch stetig strenger werdende Bau- und Umweltvorschriften jegliche Eigeninitiative erdrücken und die Gefahr, bei sich ändernder Familien- oder Berufssituation letztendlich alles zu verlieren. Nun könnten man glauben, dass die Politik ein gesteigertes Interesse an Eigenheimbesitzern hat, denn schließlich investieren diese Menschen nicht nur in ihre eigene Zukunft, sondern auch in die ihrer Städte und Gemeinden. Mit Bauprämien wurde zuletzt gelockt und dennoch schafft man es nicht, bürokratische Hürden abzubauen und die Steuerlast zu senken.

Eine der umstrittensten behördlichen Maßnahmen ist der „Straßenausbaubeitrag“. Während einige Bundesländer diesen abgeschafft haben, halten andere weiterhin daran fest. Mit diesem Beitrag finanzieren Eigenheimbesitzer den Ausbau der bei ihnen anliegenden Straße – ohne Planungssicherheit, ohne Mitspracherecht. Der Bescheid, binnen einer Frist von ein paar Wochen ein paar zehntausend Euro zu zahlen, hat schon viele, durch den Hauskredit hochverschuldete Familien und Rentner, wie ein Blitz aus heiterem Himmel getroffen.

Als blaue Partei sind wir davon überzeugt, dass Wohneigentum ein probates Mittel gegen Altersarmut ist und nebenbei auch noch zum Neubau dringend benötigten Wohnraums beiträgt. Aus diesem Grund sind wir für die ersatzlose Abschaffung dieser Beiträge! Mehr zu unserem Landtagswahlprogramm lesen Sie hier:

https://www.blauegruppesachsen.de/ltw-programm/